Die Baggerfahren auf!

Der Badesee Mieming wird attraktiviert. 400.000,00 Euro für die Region und ein attraktiveres Naherholungsgebiet.

Nach einem Jahr intensiver Vorbereitungsarbeit ist es nun soweit - die Bagger fahren auf und der Badesee Mieming erhält ein neues Antlitz.
Vergangene Woche wurde das 400.000,00 Euro Projekt vom Bürgermeister Franz Dengg und dem Obmann der Betriebsgemeinschaft des Badesees, Herrn Martin Kapeller, gemeinsam mit den Vertretern des Regionalmanagements Bezirk Imst, des Tourismusverbandes Innsbruck und der ausführenden Firma Sunkid GmbH der Öffentlichkeit vorgestellt. 
Angedacht ist neben einer Erneuerung des Spielplatzes und der Kneipp-Anlage, die Installation wissensvermittelnder Stationen zum Thema "Mieminger Wasser" und die Errichtung einer Brücke über den See. Das neue Highlight des Badesees, wird sicherlich der knapp acht Meter hohe überdimensionale Kletterfisch darstellen. 
Ziel des Projekts ist es die Naherholung für die regionale Bevölkerung zu sichern und den Badesee in seinem Bestand zu sichern und zu attraktivieren, erläutert Markus Mauracher, Geschäftsführer vom Regionalmanagement Bezirk Imst. Das Regionalmanagement fördert mit EU-Mitteln fast 50% der Projektsumme. Ein weiterer großer Teil des notwendigen Budgets stellt der Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer zur Verfügung, die restlichen Mittel teilen sich Gemeinde Mieming und die Betriebsgemeinschaft des Badesees. 

Die Fertigstellung ist für Anfang des nächsten Jahres geplant.

Weitere Beiträge:

Bild: Bildarchiv Regio Imst
Bild: Bildarchiv Regio Imst
Für weitere Informationen

melden Sie sich bei uns unter
info@regio-imst.at oder 05417 200 18.

Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union