Pressekonferenz mit Landeshauptmann Günther Platter

Heute fand im Sitzungszimmer der Gemeinde Arzl im Pitztal die Pressekonferenz zum Regionalwirtschaftlichen Programm Pitztal statt.

Nach dem kürzlich gefällten Beschluss zu den Inhalten des Programms durch den Planungsverband und den Vertretern des Tourismusverbandes ist es nun die Arbeit der entsprechenden Landesabteilungen eine maßgeschneiderte Förderrichtlinie zu verfassen. 

„Das Land Tirol schnürt ein Zukunftspaket, das den Menschen in der gesamten Region zugutekommen soll. Wir wollen damit Arbeitsplätze und neue Perspektiven schaffen sowie die Attraktivität der Region erhöhen. Zudem gewinnt eine Region nur dann an Attraktivität, wenn ausreichend Arbeitsplätze und Zukunftschancen vorhanden sind“, erläutert LH Günther Platter die Ziele des regionalwirtschaftlichen Förderprogrammes.

Im Herbst 2017 wird das Programm von der Landesregierung und dem Landtag beschlossen, bevor mit 01. Jänner 2018 das Programm Fahrt aufnimmt und das Pitztal in den nächsten 10 Jahre auf ein Fördervolumen von 10 Millionen Euro zurückgreifen darf. 

Unterstützt wird das Tal dabei vom Regionalmanagement Bezirk Imst, bei welchem ab 2018 die Geschäftsstelle für das Regionalwirtschaftliche Programm eingerichtet wird. Somit wird auch weiterhin eine ganzheitliche Regionalentwicklung in der Region Imst gewährleistet. 

Weitere Links:

Bild: Bildarchiv Regio Imst
Bild: Bildarchiv Regio Imst
Für weitere Informationen

melden Sie sich bei uns unter
info@regio-imst.at oder 05417 200 18.

Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union