Deutsch English
Home » Regionalwirtschaftliches Programm Pitztal » Regionalwirtschaftliches Programm Pitztal
Broschüre "Steuerzahler haben's besser"
Regionalmanagement
Bezirk Imst
Kirchplatz 8
6426 Roppen
Tel.: +43 (0)5417 – 20 018

info@regio-imst.at

ZVR: 69693322 | DVR: 4017572

  

Unser Pitztal - Unsere Zukunft!

Das Pitztal, mit seinen vier Gemeinden Arzl i.P., Wenns, Jerzens und St. Leonhard i.P., gehört noch zu den ursprünglichen Tälern Tirols. Mit dem Claim „Das Dach Tirols“ ist das Tal ein weitreichendes Qualitätsversprechen eingegangen. Im Zentrum steht die Hebung der Qualität des Angebotes für den Gast aber auch für den Einheimischen, der auch in Zukunft  im Tal nicht nur einen funktionierenden Wirtschaftsraum, sondern auch einen intakten Lebens- und Kulturraum vorfinden soll.

Mit dem  Regionalentwicklungsprogramm des Landes Tirol (RWP) erhalten die Gemeinden des Pitztals die Möglichkeit wichtige Impulse für diese nachhaltige Entwicklung im Tal zu setzen. Dabei wird es darauf ankommen, die Stärken des Tals zu festigen und die vorhandenen Chancen für das Tal bestmöglich zu nutzen. Auf der anderen Seite müssen die Schwächen des Tales aufgezeigt und ihnen mit Entschlossenheit begegnet werden.

Jedes Jahr stehen dem Pitztal dafür 1 Million Euro zur Verfügung. Mit diesem Fördergeld werden Projekte unterstützt, die die Wettbewerbsfähigkeit der Region langfristig sichern, die Beschäftigungssituation im Tal verbessern und neue Innovationen ins Pitztal bringen. Soziale, wirtschaftliche und ökologische Ansprüche des Tales sollen dabei bestmöglich in Einklang gebracht werden.

Das Land Tirol hat das Regionalmanagement Imst mit der Erarbeitung und Umsetzung des Regionalwirtschaftlichen Programms Pitztal betraut. Unser Ziel ist es, möglichst viele Pitztalerinnen und Pitztaler auf diese außerordentliche Chance aufmerksam zu machen und Sie gleichzeitig zu motivieren langfristig in ihr Tal zu investieren.

Die Erstellung des Programms erfolgte im Laufe des Jahres 2017. Konkreter Start des Programms ist 2018 - siehe auch Erstellung

Das Regionalwirtschaftliche Programm - die Fakten

Die Strategie:

Die Richtlinie des Sonderförderprogrammes:

Die Ziele des Programmes:

  • Verhinderung der Bevölkerungsabnahme
  • Zunahme der Erwerbspersonen und dadurch Abnahme der Arbeitslosigkeit
  • Steigerung der betrieblichen Investitionen
  • Förderung von Innovationen und Kooperationen

 Start des Programmes:

  • 01.01.2018

Fördervolumen:

  • 10 Millionen Euro auf 10 Jahre

4 Leitmaßnahmen:

  • Destinationsentwicklung
  • Steigerung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Betriebe
  • Orte guten Lebens
  • Programmkonforme Einzelmaßnahmen

Die teilnehmenden Gemeinden:

 Eingeladene Menschen zur Mitarbeit:

  • 7.496

 

Weitere Informationen des Landes über das Programm erhalten Sie hier.

 

Ansprechpartner beim Land Tirol:

Ansprechpartner beim Regionalmanagement Bezirk Imst:

Aktueller Stand

Das Programm sowie die Richtlinie wurden im September bzw. Oktober beschlossen.

Die nächsten Schritte liegen nun in der Etablierung der Geschäftsstelle beim Regionalmanagement Bezirk Imst sowie in der Vorstellung der Programminhalte.

Programmvorstellungen

08.11.2017Sozialpartner
08.11.2017Regionale Banken
14.11.2017Vollversammlung TVB Pitztal
16.01.2017Gemeinde Arzl
18.01.2017Gemeinde Wenns
23.01.2017Gemeinde St. Leonhard im Pitztal
25.01.2017Gemeinde Jerzens

Kontakt

Ing. Markus Mauracher, MSc

markus.mauracher[]regio-imst.at

05417 200 18

Kirchplatz 8 | 6426 Roppen