ClimbersParadise wird an neu gegründeten Vereinübergeben

Was mit einer kleinen Idee im Jahre 2007 entstand wurde innerhalb weniger Jahre zu einem wichtigen Bestandteil der Tiroler Kletterlandschaft – die Rede ist von der Plattform climbers-paradise.com. Nun, neun Jahre später, wurde das Projekt Anfang März an den neuen Träger, den Verein Climbers Paradise Tirol, übergeben.

Die Erfolgsgeschichte begann 2007, als die Erfolge der Tiroler Sportkletterer sowie des Kletterteams Imst, unter der Leitung von Mike Gabl, ein Projektteam dazu bewegte Tirol als eine überregionale Destination für den Klettersport zu etablieren. Unter der Leitung des Regionalmanagements Bezirk Imst und unter Mithilfe mehrerer über das LEADER-Programm der EU mitfinanzierte Projekte konnte die Entwicklung der Plattform weiter vorangetrieben werden. Durch die Beteiligung der Tourismusverbände und der Tirol Werbung hatte das Regionalmanagement Bezirk Imst kompetente Partner und die Plattform konnte weiter ausgebaut und neuen Anforderungen gerecht werden. So wurde neben der Plattform auch ein Qualitätshandbuch für den Klettersport entwickelt und der tirolweite Ausbau der Plattform in Angriff genommen. Die Anstrengungen wurden in den darauffolgenden Jahren belohnt, so konnten bereits im Jahre 2010 über 1,7 Millionen Page-Views und 175.000 Besucher auf der Website verzeichnet werden. Drei Jahre später wurden auch den neuen Entwicklungen im Bereich der Social Media Rechnung getragen. So zählte die Plattform auf Facebook knapp 4.000 Mitglieder. Auch der Informationsgehalt wurde zunehmend ausgebaut – so waren 2013 7.120 Kletterrouten und 517 Kletterlocations online und der Newsletter verzeichnete 10.000 Abonnenten. In den weiteren Jahren kamen neue Zusatzangebote hinzu, so wurde eine Gefahrenmeldestelle auf der Seite eingerichtet, eine App entwickelt und die Interaktivität und Benutzerfreundlichkeit der Website stets den neuen Anforderungen angepasst.

Im Laufe des Jahres 2015 entschließ der Vorstand des Regionalmanagement Bezirk Imst das Projekt einem neuen Träger zu übergeben. Der neue Träger, der Verein Climbers Paradise Tirol mit Geschäftsführer Gerhard Gstettner, unterzeichnete zu Beginn dieses Monates den Vertrag. Der Unterzeichnung gingen Monate mit zahlreichen Besprechungen rund um die Überführung der Rechte und Pflichten einher. Die teils „mühsamen Prozesse“, so der Geschäftsführer des Regionalmanagement Bezirk Imst Markus Mauracher, konnten jedoch im Einvernehmen aller Beteiligter gelöst werden und so konnte am 02.03.2016 bei der Generalversammlung des neu gegründeten Vereins Climbers Paradise Tirol der Übergabevertrag unterzeichnet werden.

Weitere Links:

Bild: Bildarchiv Regio Imst
Bild: Bildarchiv Regio Imst
Für weitere Informationen

melden Sie sich bei uns unter
info@regio-imst.at oder 05417 200 18.

Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union