WidiversumAusbaustufe 2.0

Zahlen & Fakten
Standort: Oetz
Projektträger: Schiregion Hochoetz Erschließungs-GmbH & CoKG
Vorgeschlagener Fördersatz: 40% für direkt wertschöpfende Projekte
Projektlaufzeit: 16.05.2018 bis 16.05.2019

Das Vorhaben umfasst die Förderung von vier Lern- und Bewegungsstationen für die zweite Ausbaustufe des Widiversums.

Ausgangsbasis:

2015 wurde mit der Realisierung des Widiversums in Hochoetz begonnen. Das Vorhaben wurde damals gemeinsam mit Ötztal Tourismus realisiert. Das Widiversum versteht sich als authentisches, einzigartiges und qualitativ hochwertiges Erlebnisangebot mit Lernstationen für Kinder. Zweck des Widiversums ist es zum einen den Sommertourismus zu stärken und die Positionierung des Vorderen Ötztals als Familiendestination voranzutreiben.  Das Projekt wurde damals bereits vom Regionalmanagement Bezirk Imst fördertechnisch begleitet. Nun steht die nächste Ausbaustufe an. Im Zuge dieser nächsten Stufe möchte man auch die umliegenden Almen in das Gesamtkonzept „Widiversum“ einbinden. Insgesamt werden hierfür von den Bergbahnen als auch vom Ötztal Tourismus und den Almen mehrere hunderttausend Euro in die Hand genommen, um das Areal weiter aufzuwerten und in Punkto Sommertourismus ein neues Highlight zu setzen.

Geplant sind zahlreiche Erlebnis- und Spielstationen entlang der Wanderwege zu den Almen. Des Weiteren ist auch die Attraktivierung des Indoor-Bereiches des Widi-Restaurants mit einer Besonderheit geplant. Letzteres ermöglicht auch bei schlechten Wetterverhältnissen ein touristisches Angebot.

Das Projekt:

Das Förderprojekt umfasst die Förderung von vier Lern- und Bewegungsstationen, die entlang der Wanderwege zu den Almen errichtet werden. Bei den zwei wissensvermittelnden Stationen handelt es sich zum einen um eine Station über die geologischen Gegebenheiten in der Region und die zweite behandelt das physikalische Phänomen der Gravitation. Die zwei Bewegungsstationen dienen zum einen der Stärkung der Beweglichkeit von Kindern und der Förderung von Motorikfertigkeiten. 

Nutzen für die Region:

  • Stärkung und Ausbau des Sommertourismus
  • Förderung der Bestrebungen des Vorderen Ötztals in der Etablierung der Region als familienfreundliche Region
  • Bewusstseinsbildung im Bereich Natur und Kultur
  • Stärkung regionaler Wertschöpfung
  • Sicherung von Arbeitsplätzen

 

Bildnachweis: Ötztal Tourismus | Schiregion Hochoetz Erschließungs-GmbH & CoKG

Noch Fragen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder gibt es Rückfragen zu diesem Thema? Melden Sie sich bei Manuel Flür, Tel. 05417 200 18.

Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union