Regio Imst – unser Tun und wirken

In Vertretung unserer Gesellschaft setzen wir uns für die Förderung sozialer, wirtschaftlicher sowie touristischer Entwicklungsprojekte ein.

Unser Newsfeed

Aktuelles

COVID19 UPDATE!!!

Aufgrund des aktuellen COVID19-Lockdowns befinden wir  uns überwiegend im Homeoffice. Das Büro ist lediglich zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr besetzt. Die Mitarbeiterinnen und MItarbeiter erreichen SIe über deren Handynummern. Besprechungen vor Ort finden derzeit keine statt, es werden nur Online-Besprechungen abgehalten. 

Sollten Sie Unterlagen abgeben wollen, so bitten wir um Einwurf in unseren Postkasten oder digitale Übermittlung. 

 

Die nächste Sitzung des Projektauswahlgremiums findet voraussichtlich im Februar / März 2021 statt. Projektwerberinnen und Projektwerber sind aufgerufen bis spätestens zwei Wochen vor der Sitzung Projektunterlagen beim Regionalmanagement Bezirk Imst einzureichen. Es empfiehlt sich eine möglichst frühe Kontaktaufnahme mit dem Regionalmanagement.

Wir freuen uns sehr, Sie mit unseren unverbindlichen Newslettern über aktuelle Projekte, Erfolgsgeschichten und Neuigkeiten aus der Region informieren zu dürfen. Unser Newsletter erscheint im Schnitt alle zwei Monate und wird vom Team des Regionalmanagements Bezirk Imst nach jeder Sitzung des Projektauswahlgremiums erstellt. Wir berichten darin über aktuelle Ereignisse in Sachen der LEADER/IWB/Interreg-Förderung, der Klima- und Energiemodellregion, des Freiwilligenzentrums Imst, sowie des Regionalwirtschaftlichen Programmes Pitztal. Bleiben Sie up to date und erhalten Sie ab sofort alle wichtigen News der Region frei Haus in Ihr E-Mail-Postfach geliefert. Einfach E-Mail-Adresse eintragen und loslegen!

Ihre Idee – Unsere Unterstützung
Förderungen

Die Förderberatung findet nach einer telefonischen Erstabklärung im Büro des Regionalmanagements statt. Als Vorbereitung für das Gespräch füllen Sie bitte dieses Formular aus und übermitteln Sie Ihrem zuständigen Ansprechpartner beim Regio Imst.

24
Gemeinden
bilden das
Regio Imst.
154
Projekte
wurden bisher
realisiert.
Freiwilligenpartnerschaft Tirol

Aufgabe der Freiwilligenpartnerschaft ist das Zusammenführen, Vernetzen und Unterstützen von Organisationen und Vereinen, die mit Ehrenamtlichen arbeiten und interessierten Menschen, die sich in diesem Bereich engagieren wollen.

Klima- und Energiemodellregion Imst

Der Bezirk Imst wurde unter dem Namen Energiebündel Imst im Jänner 2014 zur KEM ernannt und möchte Ideen und Projekten im Energiebereich eine Plattform geben und die politische und gesellschaftliche Ebene vernetzen.

Regionalwirtschaftliches Programm Pitztal

Mit dem  Regionalentwicklungsprogramm des Landes Tirol (RWP) erhalten die Gemeinden des Pitztals die Möglichkeit wichtige Impulse für diese nachhaltige Entwicklung im Tal zu setzen.

schreiben sie uns eine
Nachricht
Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union