Erlebnisweg Vom Korn zum BrotKonzept

Zahlen & Fakten
Standort: Silz
Projektträger: Gemeinde Silz
Vorgeschlagener Fördersatz: 65% für Studien, Konzepte und Planungsmaßnahmen ohne unmittelbaren wirtschaftlichen Bezug für den Projektträger
Projektlaufzeit: 16.09.2019 bis 31.01.2020

Im Rahmen des Vorhabens wird ein Konzept zur Realisierung eines Erlebnisweges mit dem Titel "Vom Korn zum Brot" erstellt.

Ausgangssituation:

Die Gemeindemühle Silz blickt auf eine lange und bewegende Geschichte zurück. Im Jahr 1293 gelangt Silz in den Besitz des Grafen Meinhard von Tirol. Das damalige Dorf zählte zwei Maierhöfe, einen weiteren Hof, vier Lehnen, neunzehn Kammerlande und zwei Mühlen des Landesfürsten. Abgerundet wurde die Ortschaft durch zwei Güter des Klosters Ottobeuren (Bayern in der Nähe von Memmingen).

Die Mühle werkelte viele Jahrhunderte lang, bis Mitte des 20igsten Jahrhunderts das Geräusch des Mühlrads verstummte. Die Gemeinde verkaufte das Wasser an die Tiwag, welche ein Kraftwerk neben der Mühle errichtete. Im Jahr 1995 übernahm anschließend, nach dem Brand des Silzer Gemeindehauses, der Krippenverein die alte Mühle und richtete dort seinen neuen Vereinssitz ein. Nur zwei Jahre später gab es erste Überlegungen des damaligen Obmanns Josef Sonnweber, die Mühle zu reaktivieren. Seine Idee setzte Peter Neurauter Jahre später in die Realität um. 2013 konnte dank zahlreicher Förderer und Gönner sowie der tatkräftigen Unterstützung der Vereinsmitglieder und regionaler Firmen die Restaurierung abgeschlossen werden und die Mühle wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Seitdem bieten die Vereinsmitglieder Führungen in der Mühle an und veranstalten einmal im Monat einen Brotbacktag. Dabei geht es neben der Vermittlung der alten Müller-Handwerks auch um die Weitergabe von Wissen rund um das Thema Brot und Getreide. Neben der Vermittlung ist der Verein auch nach wie vor damit beschäftigt das Mühlrad der Mühle zu reaktivieren.

Im Jahre 2018 und 2019 kam auch erstmals die Idee auf einen Themenweg zu gestalten. Der Themenweg soll das Wissen über Korn und Brot auch außerhalb der Öffnungszeiten einer breiten Bevölkerung zugänglich machen. 2019 entschloss sich die Gemeinde eine Arbeitsgruppe zu gründen und das Projekt aktiv anzugehen. Das vorliegende Konzept beschreibt diese Anstrengungen.

Das Projekt:

Ziel des Gesamtprojekts „Erlebnisweg vom Korn zum Brot“ ist die Entwicklung und Gestaltung eines Themenwegs mit mehreren Stationen. Der Themenweg soll diverse Inhalte zum Thema Getreide, Mühle und Brot vermitteln. Die Zielgruppe sind dabei Familien. Darüber hinaus soll der Themenweg auf bestehende Weg-Infrastrukturen aufbauen und die Gemeindemühle miteinschließen.Im vorliegenden Projekt wird die erste Phase - die Konzeptionierung - durchgeführt. 

Mehrwert für die Region:

  • Bewusstseinsbildung für das kulturelle Erbe
  • Attraktivierung der Silzer Gemeindemühle
  • Attraktivierung eines Naherholungsgebietes

Bildnachweis: Regio Imst

Noch Fragen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder gibt es Rückfragen zu diesem Thema? Melden Sie sich bei Manuel Flür, Tel. 05417 200 18.

Mit Unterstützung von Bund, Land und europäischer Union